Schleuser kassieren ab vom 31.1.2013

                                                                        Cuxhaven. den 31. Jan. 2013

Leserbrief

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Meldung ‚ÄěSyrische Schleuser kassieren Landsleute ab‚Äú vom 29.1. ist schon seit Jahrzehnten in vielen √§hnlichen F√§llen beschrieben worden und keine Sensation mehr. Polizei, Justiz und Sozial√§mter bekommen wieder mal ordentliche Arbeit und der B√ľrger darf hilflos die Kosten und die anderen bekannten Folgen ertragen. Und wehe, man sagt was gegen diesen Massenmissbrauch, schon hat man die gesamten politisch korrekten Organisationen von Pro Asyl bis zu den evangelischen Kirchen auf den Plan gerufen.

Vielleicht sollte man sich aber mal fragen, wer denn sie Verursacher sind, die solche Machenschaften erst erm√∂glichen, die die Anreize bieten, ohne gro√ües Risiko in das El Dorado des Sozialstaates Deutschland einzureisen, hier mit allem n√∂tigen und dar√ľber hinaus versorgt werden und lange Jahre und ggf. f√ľr immer auf unsere Kosten hier bleiben k√∂nnen?

Es sind die von der Mehrheit der Deutschen gew√§hlten Politiker im Reichstag, die mit Freiz√ľgigkeits- und Bleiberechtsregelungen sowie einer √ľppigen Geld-, Krankheits- und Wohnungsversorgung geradezu die armen Leute auf der ganzen Welt auffordern, hier einzureisen. Die Menschen, die das tun, haben mein volles Verst√§ndnis; ich w√ľrde an deren Stelle auch danach streben. Schuld an der Misere sind daher einzig und allein die Politiker, die zu feige sind, die entsprechenden Ma√ünahmen zur Abwehr dieses permanenten Missbrauchs wirksam zu treffen.

 Diese Politiker haben wohl vergessen, daß sie verpflichtet sind, ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm wenden sollen.

Man sollte sie ab und zu daran erinnern.