Neue Bauten in Cuxhaven vom 20.3.2013

Nach dem informativen Bericht √ľber die l√§ngst f√§llige bauliche Neugestaltung der ehemaligen Karstadt-Fl√§che sollen dort nach Abbruch des jetzigen Geb√§udes neue gro√üe Einzelhandelsgesch√§fte entstehen. Dies ist eine begr√ľ√üenswerte Absicht der Stadt in Zusammenarbeit mit den Investoren und ist hoffentlich auch von Erfolg gekr√∂nt.

Was mir jedoch beim Betrachten der projektierten Ladenzeile auf dem Bild ins Auge fiel, ist die triste und sterile Bauweise mit dem Lineal nach dem uns√§glichen Bauhaus-Stil, der schon viele Innenst√§dte zu lieblosen Stra√üenz√ľgen verunstaltet hat. Es geht auch anders und mu√ü nicht viel teurer sein. Wie aus dem Bild links das Commerzbank-Geb√§ude und die H√§user im Hintergrund, so sollte man doch die neuen Fassaden anpassen!

Die Baus√ľnden in der Grimmersh√∂rnbucht werden lauthals beklagt, aber leider geht z.B. beim Neubau f√ľr das Havariekommando auf dem Gel√§nde des Wasser- und Schifffahrtsamtes die Baus√ľnde weiter. Der zweite dunkle kubische Klotz eines Glasfassadengeb√§udes entsteht neben den √§sthetisch ansprechenden Klinkerbauten der Verwaltung und bildet nun einen zweiten Fremdk√∂rper auf dem Gel√§nde. Das es auch anders geht, zeigen die drei Wohngeb√§ude auf dem Grundst√ľck der ehem. Bretterkaserne.

Hoffentlich besinnt man sich ja noch bei der Planung f√ľr das Karstadt-Gel√§nde zum Besseren.