Deutschland 1946 von ARTE, Vom 21.10.2009

An Arte

Betreff: Ihre Sendung “ 1946, Herbst in Deutschland“ vom 21.10.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank f√ľr diesen an sich guten Beitrag. Hoffentlich haben ihn viele gesehen, damit wir uns einmal erinnern, wie Deutschland zerst√∂rt worden ist und wie wirtschaftlich gut es uns heute geht.

Besonders gut fand ich den letzten Satz des Beitrags, wonach Sie berichteten, daß erst im Sommer 1947 aufgrund der Expansionslust Stalins in Europa sich die Allierten besannen, daß es vielleicht mehr ihren Interessen entsprach, sich nicht ganz Deutschland zum Feind zu machen und uns so mehr Luft zum Atmen gaben uns so wieder eine wirtschaftliche Entwicklung Westdeutschlands ermöglichten.

Wenn es nicht zum kalten Krieg mit Stalin gekommen w√§re, w√ľrde h√∂chstwahrscheinlich der Morgenthau-Plan verwirklicht worden. Da√ü die Allierten keine Skrupel hatten zeigt Ihre Sendung und auch die Tatsache, da√ü sie – vor allem Amerikaner und Franzosen -Hunderttausende deutscher Kriegsgefangenen in den Rheinwiesen und in Frankreich mutwillig haben verrecken lassen.

Es w√§re aber noch besser gewesen, wenn die erdachten und eingespielten Szenen wenigstens der Wahrheit entsprochen h√§tten; sie waren doch sehr weit geholt. Leider mu√ü ich auch trotz der guten Sendung beanstanden, da√ü auch hier nicht¬†objektiv √ľber den Ablauf des 2. Weltkrieges berichtet wurde. Der Journalismus wird durch Political correctnes und Geschichtsklitterung zu Lasten der Deutschen diktiert. In Ihrer Sendung¬† wird wieder einmal¬† (wider besseres Wissen?) behauptet, da√ü Deutschland den Bombenkrieg auf zivile Ziele zuerst auf englische St√§dte (Coventry) begonnen habe und dann erst h√§tten die Engl√§nder ‚Äěberechtigt‚Äú geantwortet.

Das ist L√ľge und soll die Deutschen immer wieder schuldbeflissen halten. Bereits 1925 hat Churchill die barbarische Kriegsf√ľhrung von Soldaten gegen Frauen und Kinder zur Demoralisierung vertreten und bereits am 11. Mai 1940 die Innenstadt von M√∂nchengladbach bombardieren lassen. Und das ging weiter Schlag um Schlag auf andere deutsche St√§dte in der Nacht, wo die Bomben wahllos auf zivile Wohnviertel, auf Bauernh√∂fe und D√∂rfer geworfen wurden. Erst ab dem September 1940 befiehlt Hitler auch Nachtangriffe allerdings ausdr√ľcklich auf kriegswichtige Anlagen.

¬†Erst am 7. September 1940 erfolgte ein entsprechender Vergeltungsangriff auf London und erst am 14. November 1940 wurde die R√ľstungsindustriestadt Coventry angegriffen, bei der auch 380 Tote zu beklagen waren. Zwischenzeitlich gingen die Angriffe der Briten auf zivile Ziele in Deutschland ja weiter.

Wenn es nicht stimmt, berichtigen Sie mich.

 Bitte antworten Sie mir.

 M.K.

P.S. Leider keine Antwort erhalten