Sendung des NDR zum Bombenkrieg v.28.3.09

An: info@ndr.de
Betreff: Ihre Sendung “ Die Geschichte Norddeutschlands (5) Schrecken des Krieges vom 28.3.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

warum ist es Ihnen denn nicht möglich, objektiv ĂŒber den Ablauf des 2. Weltkrieges zu berichten? Der Journalismus wird durch Political correctnes und Geschichtsklitterung zu Lasten der Deutschen diktiert. In Ihrer Sendung von heute ĂŒber die Schrecken des Krieges in Norddeutschland wird wieder einmal  (wider besseres Wissen?) behauptet, daß Deutschland den Bombenkrieg auf zivile Ziele zuerst auf englische StĂ€dte begonnen habe und dann erst hĂ€tten die EnglĂ€nder „berechtigt“ geantwortet.

Das ist LĂŒge und soll die Deutschen immer wieder schuldbeflissen halten.Bereits 1925 hat Churchill die barbarische KriegsfĂŒhrung von Soldaten gegen Frauen und Kinder zur Demoralisierung vertreten und bereits am 11. Mai 1940 die Innenstadt von Mönchengladbach bombardieren lassen. Und das ging weiter Schlag um Schlag auf andere StĂ€dte in der Nacht, wo die Bomben wahllos geworfen wurden. Erst ab dem September 1940 befiehlt Hitler auch Nachtangriffe allerdings ausdrĂŒcklich auf kriegswichtige Anlagen. Wenn gewĂŒnscht, kann ich Ihnen gerne die Fundstellen nennen, aber das wissen sie vielleicht viel besser.

Bitte antworten Sie mir.

-keine Antwort-